Post aus der Steinzeit?

Ab sofort gibt es im Steinzeitpark Dithmarschen in Albersdorf zwei neue Sonderbriefmarken, die als Motive das bekannte Großsteingrab Brutkamp in Albersdorf und ein Steinzeithaus im Steinzeitpark haben.
Der Brutkamp ist das Großsteingrab mit dem größten Deckstein in Schleswig-Holstein (mit einem Gewicht von gut 23 Tonnen!), der auch im Wappen der Gemeinde Albersdorf abgebildet ist.
Bei dem Steinzeithaus handelt es sich um den Typ „Flögeln“, der aus der Zeit um 3.200 v. Chr. stammt und in originaler Größe im Steinzeitpark in Albersdorf nachgebaut wurde.

Die neuen Sondermarken gehören dabei zur Serie „Marke individuell“ der Deutschen Post und besitzen einen Markenwert von € 0,45 (für Postkarten) bzw. von € 0,55 (für Briefe).
Im Verkauf kostet die Marke dann € 0,60 bzw. € 0,70. Damit können die zusätzlichen Herstellungskosten der in Zusammenarbeit mit Manfred-Guido Schmitz vom Nordstrander Schmitz-Verlag hergestellten Sondermarken getragen werden.

„Allein wegen der kleinen Auflage von jeweils nur 500 Stück besitzt diese Briefmarke natürlich einen besonderen Wert“, freut sich Dr. Rüdiger Kelm vom Steinzeitpark Dithmarschen.
„Die Bezeichnung „Post aus der Steinzeit“ bekommt damit natürlich wortwörtlich noch einmal einen ganz neuen Wert“, so Kelm.

Die neuen „Steinzeit-Briefmarken“ sind exklusiv nur im Servicegebäude am Eingang des Steinzeitparks und in der Albersdorfer Touristinformation in der Amtsverwaltung (Bahnhofstr. 23) erhältlich.

Keine Kommentare: